Teilzeit ist kein Stressthema mehr

Wichtiges Ergebnis unseres ersten Unternehmensbesuchs und eine wirklich gute Nachricht ist:

  • Teilzeit ist in der Berliner Wirtschaft kein Stressthema mehr, sondern stößt in vielen Unternehmen auf reges Interesse.

Zu tun gibt es trotzdem genug. Um machbare Lösungen zu finden, die den Beschäftigten wirklich mehr Spielraum für die Planung der eigenen Arbeitswoche geben, müssen Unternehmen häufig umdenken:

  • Wieviel Flexibilität kann ich als Unternehmen mit Blick auf die Produktivität zulassen, und wieviel Flexibilität muss ich den Kund/innen zugestehen?

Wenn Unternehmen männlichen Führungskräften eine längere Elternzeit ermöglichen oder weibliche Azubis in Männerdomänen einstellen, senden sie ein erstes wichtiges Signal für den Kulturwandel. Das sollten sie kommunizieren!

Unsere Kampagne gewinnt neue Unterstützung

Ganz besonders gefreut hat uns, dass unsere Charta beim Unternehmensbesuch 2018 weitere Unterstützung bekommen hat!

Bei der letzten Station – Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH – haben sich das Hollywood Media Hotel, der BPW Business and Professional Women Germany e.V., die Fachgemeinschaft Bau Berlin und Brandenburg e.V. und die Vivantes – Netzwerk für Gesundheit GmbH der Charta angeschlossen.

Klaus-Dieter Müller, Präsident der FG Bau, wurde neuer Botschafter der Kampagne. Er möchte seine Mitgliedsunternehmen dafür sensibilisieren, sich aktiver für die Gleichstellung von Frauen in der Branche einzusetzen. Dazu gehöre auch, die immer noch hohe Orientierung am Auftraggeber zu überdenken: Ist es nicht doch möglich, einen Termin nicht wahrzunehmen oder zu verlegen, weil der Abend bereits mit der Familie fest verplant ist? Um Frauen für die Branche zu gewinnen, müssen sie die Karrierewege in der Branche, z.B. über Duales Studium in die Führungsebene, noch besser kennenlernen – viele wissen noch zu wenig darüber.