Aktuelles

ASCA GmbH und IGAFA e.V. unterzeichnen die Charta

Beim zehnjährigen Jubiläum des Ladies Network Adlershof konnten wir am 21. Mai 2019 weitere Unterzeichnerinnen gewinnen:  Dr. Christine Wedler unterschrieb für die ASCA GmbH und Dr. Ursula Westphal für IGAFA e.V. Schauen Sie selbst, wer unsere Kampagne unterstützt.

Mehr lesen »

Zahlreiche neue Unterzeichnungen

Beim 48. Unternehmerforum der Vereinigung Wirtschaftshof Spandau e. V. haben wir gemeinsam mit Gleichstellungssenatorin Dilek Kalayci 12 neue Unterzeichner/-innen unserer Charta gewinnen können. Unter anderem das Sens City Hotel Berlin Spandau hat unterschrieben und macht sich damit stark für einen Kulturwandel. Vielen Dank dafür!

Mehr lesen »

Impulstag für die Praxis

Führen in Tandems? Arbeiten im Homeoffice? Gründung von unternehmensübergreifenden Betriebskitas? Was braucht es tatsächlich, um das Thema Gleichstellung voranzubringen? Solche und andere Fragen wurden bei unserem ersten Impulstag für die Praxis am 5. November 2018 im Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Berlin diskutiert. Als Gesprächspartner/-innen auf der Bühne waren Barbara König, Staatssekretärin für Pflege und Gleichstellung, Jürgen Wittke, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Berlin, und Jörg Nolte, Geschäftsführer des Bereichs Politik der IHK Berlin, vertreten. In den anschließenden Workshops hatten Unternehmen die Möglichkeit, gemeinsam mit Expertinnen des Fraunhofer Center for Responsible Research and Innovation mögliche Lösungsansätze zum Thema flexible Arbeitszeitmodelle für ihr eigenes Unternehmen zu erarbeiten. Und es zeigt sich: So individuell wie die Unternehmen sind, so individuell sind auch die Bedarfe der Arbeitnehmer/-innen. Nur wenn gemeinsam Lösungen gesucht und gefunden werden, profitieren alle. 

Wie aber sehen solche Wege zu gemeinsamen Lösungen aus? Im Rahmen des Impulstages wurden sechs kleine Berliner Handwerksbetriebe mit dem Gütesiegel „Chancengleichheit im Handwerk“ ausgezeichnet. Sie setzen sich trotz knapper personeller und finanzieller Ressourcen für mehr Gleichstellung und Chancengleichheit ein. Um gute Arbeitsbedingungen zu schaffen, haben sie individuelle Lösungen gefunden, die den Bedarfen der einzelnen Mitarbeitenden, aber auch den Anforderungen der Branche entsprechen. Flexible Arbeitszeiten sind hierbei ein wichtiges Thema. Und in allen Betrieben hat sich gezeigt: Gleichstellung ist und bleibt – gerade in kleinen und Kleinstbetrieben – eine Frage der Wertschätzung und Kommunikation auf Augenhöhe. Und was kennzeichnet eine offene Unternehmenskultur? Beschäftigte, die darauf vertrauen, dass sie sich mit ihren Belangen jederzeit an die Führung wenden können. Führungskräfte, die wissen, dass sie damit einen wichtigen Beitrag zur Motivation und Zufriedenheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten und diese langfristig und nachhaltig an sich binden. Mehr Informationen über das Gütesiegel und die Preisträger/-innen finden Sie hier.

Besonders gefreut haben wir uns über zehn weitere Unterzeichner/-innen der Charta: Heike Belgert von Art Window Werbeatelier, Christine Schröter von Princess Cheesecake, Alexander Jung von Vattenfall, Sophie Keindorf von k.o.s GmbH, Peter Kohls vom Malermeister Kohls, Christiane Mergner von Berlin-Glas, Simone Pfister von Below Tippmann & Compagnie Personalberatung GmbH, Petra Winkler von Kaminski und Brendel Malereibetrieb GmbH, Penelope Rosskopf von ariadne an der spree und Christine Blohmann von Die Hoffotografen GmbH. Vielen Dank dafür!